ÜBER UNS

DAS WICHTIGSTE POTENTIAL EINER JEDEN ORGANISATION IN KUNST UND KULTUR IST DAS PERSONAL.

Eine optimale Stellenbesetzung ist die Basis für den Erfolg und die Exzellenz einer Kulturorganisation. Die beruflichen Herausforderungen werden immer komplexer angesichts des unübersichtlichen Stellenmarktes und der Vielfalt von Ausbildungen und Berufsbildern im Kulturmanagement. Sich permanent verändernde Rahmenbedingungen, wachsende Erwartungen von Publikum und Politik sowie die Reduktion von Ressourcen haben direkte Auswirkungen auf bisherige und neue Stelleninhaber.

UNSERE ARBEITSWEISE

KULTURPERSONAL VERFOLGT EINEN HOHEN QUALITÄTSANSPRUCH UND ARBEITET MIT SORGFALT, INTEGRITÄT UND EMPATHIE.

KULTURPERSONAL stellt seine objektive Beratung in das Interesse der Klienten und geht auf deren spezielle Bedürfnisse und die jeweilige Unternehmenskultur ein. Als Branchenspezialist verfügt KULTURPERSONAL über eine hohe Kompetenz in der Beurteilung von Kandidatenpotentialen und Stellenanforderungen in Kunst und Kultur. KULTURPERSONAL setzt auf Langzeiteffekte bei den Klienten und auf dauerhafte Partnerschaften, die von Offenheit und Vertrauen geprägt sind. Um die Leistungen kontinuierlich zu verbessern, wird stets ein ehrliches Feedback von Kunden und Kandidaten erbeten.

DIE GRÜNDER

PROF. DR. OLIVER SCHEYTT UND DIRK SCHÜTZ BRINGEN IN DAS UNTERNEHMEN KULTURPERSONAL IHRE JAHRZEHNTELANGEN ERFAHRUNGEN AUS DEM PERSONALMANAGEMENT EIN.

Oliver Scheytt hat über 25 Jahre in Führungspositionen von kommunalen Organisationen, Kulturbetrieben, Verbänden, Stiftungen und Großprojekten gearbeitet und mehr als vierhundert Stellen in Kulturorganisationen verantwortlich besetzt.
Dirk Schütz hat als Inhaber der führenden Plattform „Kulturmanagement. Network“ einen tiefen Einblick in zehntausende von Stellenanzeigen.

KULTURPERSONAL profitiert zudem von den Lehr- und Coachingerfahrungen beider Inhaber und ihren weitgespannten Netzwerken in allen Kultursparten. Zusammen verfügen sie über die profundesten Kenntnisse in der Personalbranche von Kunst und Kultur im deutschsprachigen Raum.

Oliver Scheytt und Dirk Schütz reflektieren ihr Wissen und ihre Arbeit kontinuierlich in Publikationen und Veranstaltungen. So sind sie Herausgeber der Periodika „KM Magazin“ (Internetjournal), „Kulturpolitische Mitteilungen“ (Zeitschrift der Kulturpolitischen Gesellschaft) und des „Handbuch Kulturmanagement und Kulturpolitik“ (RAABE-Verlag). Mit dem ersten Kongress zum Personalmanagement in der Kultur (in Weimar 2010) und der im Jahr 2011 gegründeten KMM-Akademie gehören sie zu den Pionieren des Austausches zwischen Wissenschaft und Praxis im Feld Kulturpersonal.

REFERENZEN

Seit 2013 hat KULTURPERSONAL über 120 Kultureinrichtungen bei Personalbesetzungen erfolgreich unterstüzt.

„Es ist KULTURPERSONAL nicht nur gelungen, aus der großen Zahl der Bewerbungen die richtigen Kandidatinnen und Kandidaten zu profilieren, sondern auch in den gemeinsamen Auswahlgesprächen entscheidende Impulse für die vorzunehmende Endauswahl zu setzen. Insbesondere sind wir den Geschäftsführern von KULTURPERSONAL dankbar, dass sie sowohl bei Kandidatenakquise als auch bei der Einholung der erforderlichen Referenzen ihr umfangreiches Netzwerk eingesetzt haben.“

(Dr. Christoph Jopen, Bürgermeister a.D. der Stadt Offenburg)

Unsere Auftraggeber (Auswahl)

Museen

  • Europäisches Hansemuseum Lübeck
  • Museum Schloss Moyland
  • URBAN NATION – Stiftung Berliner Leben
  • PS. SPEICHER der Kulturstiftung Kornhaus
  • Kunsthalle Mannheim
  • Kunsthalle Bremen
  • Institute for Contemporary Art – KUNST-WERKE BERLIN e. V.
  • Stiftung Ludwig Erhard Zentrum Fürth
  • Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum Duisburg
  • Kunstsammlung NRW
  • Bach-Archiv Leipzig
  • Archiv für Architekturwissenschaft Köln
  • Deutsches Historisches Museum
  • Bauhaus Kooperation Berlin Dessau Weimar gGbmbH

Stiftungen

  • Kulturstiftung Landkreis Osterholz
  • Pina Bausch Foundation
  • Stiftung Bauhaus Dessau
  • Stiftung Zollverein

Festivals

  • Heidelberger Frühling
  • Kultur Ruhr GmbH
  • Theaterfestival FAVORITEN des NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste
  • Arenaria GmbH Eistenstadt (Opernfestspiele St. Margarethen)

Theater

  • Maxim Gorki Theater Berlin
  • HAU – Hebbel am Ufer Berlin
  • Nationaltheater Mannheim
  • Mainfranken Theater Würzburg
  • Landestheater Linz

Musik

  • Münchner Philharmoniker
  • Konzerthaus Berlin
  • Rundfunk Orchester und Chöre Berlin
  • Semper Operball e. V.
  • Hamburger Camerata e. V.
  • Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
  • Ensemble Ruhr
  • Brucknerhaus Linz

Kulturelle Bildung

  • Zukunftsakademie NRW
  • Stiftung Mercator
  • Rat für Kulturelle Bildung e. V.
  • Jeunesses Musicales Deutschland
  • Circus MoMoLo e. V. Jena
  • art der stadt e. V. Gotha
  • aktion musik e. V. Magdeburg
  • Forum K&B GmbH (heute: MUTIK gGmbH)
  • Volkshochschule Wiesbaden

Kommunalverwaltung/Stadtmarketing

  • Kulturreferat der Stadt Nürnberg
  • Kulturhauptstadt Magdeburg
  • Landesverband Lippe
  • Fachbereich Kultur der Stadt Offenburg
  • Stadtmarketing Karlsruhe GmbH
  • Kultur- und Bildungszentrum Stadt bad Oldesloe
  • JenaKultur

Bibliothek

  • Zentral- und Landesbibliothek Berlin
  • Ernst-Abbe-Bücherei der JenaKultur GmbH

Schlösser und Gärten

  • Stiftung Schloß Eutin
  • Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH

Das sagen unsere Kunden

KULTURPERSONAL hat die Bewertung der Bewerbungen nach den vereinbarten Kriterien sehr kompetent und zutreffend vorgenommen. Auch das Kommunikationsmanagement mit den Bewerbern*innen lag bei KULTURPERSONAL in sensiblen und erfahrenen Händen.“

(Dr. Ulrich Wüster, Generalsekretär der Jeunesses Musicales Deutschland e. V.)

„Die objektive, unabhängige Sicht auf BewerberInnen und Unternehmen einerseits und die Management- und Recruiting-Erfahrungen von KULTURPERSONAL andererseits tragen darüber hinaus wesentlich zu einer hervorragenden Personalauswahl bei.“

(Dr. Dettloff Schwerdtfeger, Geschäftsführer des Bach-Archivs Leipzig)

KULTURPERSONAL war uns bei der Ausschreibung unserer Stelle wie auch der Vorauswahl und Vorbereitung unserer endgültigen Auswahl unserer neuen Direktorin eine große Hilfe.“

(Dr. Bernd Huck, Vorstandvorsitzender des Kunstverein Braunschweig e.V.)